Theatergruppe der Beruflichen Schulen Gelnhausen spielt Leonce und Lena

Proben zur 25. Aufführung haben begonnen

Angefangen hat wohl alles mehr oder weniger zufällig. Wären 1984 nicht einige motivierte Schülerinnen und Schüler eines Deutsch-Grundkurses, Jahrgangsstufe 13, und ein experimentierfreudiger Lehrer gewesen, gäbe es die Theatergruppe heute sicherlich nicht. Sie hatten die Idee, ein im Unterricht behandeltes Stück nicht nur zu lesen, sondern auszugsweise auch zu spielen.

So entwickelten sich kleine private Proben nach dem Unterricht, zu denen sich im Laufe der Zeit immer mehr begeisterte junge Leute gesellten. Daraus entstand der Gedanke an eine Aufführung im großen Stil. Nach dem das Stück feststand – Georg Büchners Lustspiel „Leonce und Lena“ – begannen die offiziellen Proben. Seit dem ist nun fast ein viertel Jahrhundert vergangen.

Dabei war es zu Beginn sehr fraglich, ob sich die Theatergruppe tatsächlich etablieren könnte. Was es nämlich bedeutet, an einer beruflichen Schule eine Theatergruppe zu haben, wird erst bei näherer Betrachtung deutlich. Die Schülerinnen und Schüler sind meistens nur ein bis drei Jahre an der Schule. Eingewöhnungsphase und Abschlussprüfungen verringern den Zeitraum, aktiv zu werden.

Von einem vollen Stundenplan einmal abgesehen, ist es den Schülerinnen und Schülern fast unmöglich, eine engere Bindung an die Schule aufzubauen. Gerade deswegen ist die Entwicklung der mittlerweile ältesten Theatergruppe an einer beruflichen Schule in Hessen erstaunlich. Eine Leistung, auf die alle aktiven Schülerinnen und Schüler der letzten 25 Jahre stolz sein können.


Zurück zu den Anfängen“ so könnte das Motto des Projekts 2009 heißen, denn zu ihrem 25jährigen Jubiläum wird die Theatergruppe der Beruflichen Schule n erneut „Leonce und Lena“ inszenieren. Bis zur Premiere am 16. Mai 2008 in der Stadthalle Gelnhausen ist es noch ein langer Weg, auf den sich die an dem Projekt beteiligten Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte  nun begeben haben.

Dazu zählen nicht weniger als 26 Proben, die allesamt von den Schülerinnen und Schülern außerhalb des Unterrichts an ihrem freien Samstag absolviert werden. Hinzu kommen umfangreiche Tätigkeiten zur Erstellung der Kostüme, Bühnenbild, Requisite, Organisation von Technik, Finanzen und Marketing. In den vergangenen 25 Jahren waren mehr als 1000 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte der Beruflichen Schulen Gelnhausen in den verschiedensten Funktionen und Aufgaben an der Entwicklung der Theatergruppe beteiligt.

Das 25jährige Jubiläum ist nun eine gute Gelegenheit für ein großes Wiedersehen. Wir laden deshalb alle Ehemaligen aus 25 Jahren Theatergruppe der Beruflichen Schulen Gelnhausen zu einem „Treffen derGenerationen“ am Abend der Premiere ein. Nähre Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.theater.bs-gelnhausen.de.

 
Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.
Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.